Sollte Ihr E-Mail Programm kein HTML unterstützen, dann folgen Sie bitte diesem Link: http://www.consensio.at/NL/202002/mail.htm

www.consensio.at                                      Corona-Newsletter 2/2020

29. März 2020


 

Sehr geehrte Klientinnen und Klienten!

Liebe Freunde und Geschäftspartner!

 

Thema dieses Corona-Newsletters ist der Härtefallfonds (1 Mrd) - Phase 1 und der Nothilfe-Fonds (15 Mrd, die genaue Bezeichnung ist noch unklar!). Unterstützung aus dem Härtefallfonds kann ja bereits beantragt werden und zahlreiche Klient*innen haben mich diesbezüglich bereits kontaktiert.

Um die Abwicklung möglichst effizient zu gestalten und auch unnötige Anträge zu vermeiden, versuche ich hier, die aus meiner Sicht sinnvolle Vorgehensweise darzustellen. Die genauen Kriterien sind auf der WKO-Seite www.wko.at/haertefall-fonds sehr gut dargestellt und werden hier nicht wiederholt.

 

1. Welcher Fonds kommt in Frage?

Da Unterstützung nicht aus beiden Fonds gewährt wird, sollten jene Unternehmen, deren corona-bedingter Schaden durch Betriebskosten (exkl. Personal) pro Monat über 2.000 EUR liegt, jedenfalls die Richtlinien zum Nothilfe-Fonds abwarten und noch keinen Antrag für den Härtefallfonds stellen. Davon ausgenommen sind jene Personen, für die existentieller Liquiditätsbedarf besteht, da Zahlungen aus dem Härtefall-Fonds bei Leistungen aus dem Nothilfe-Fonds angerechnet werden. In Phase 1 - und nur diese kann jetzt schon beantragt werden - werden 500 oder 1.000 EUR sofort ausbezahlt.

 

2. Antragsdaten vorbereiten und Antrg stellen:

Da der Antrag nicht zwischengespeichert werden kann, sollte zuerst geprüft werden ob alle Daten vorhanden sind. Ich habe im beiliegenden Formular einige Anmerkungen dazugeschrieben.

a) Wenn Sie sich dafür entscheiden, den Antrag selbst einzubringen (bevorzugte Variante!), dann benötigen Sie eventuell ihren letzten Einkommensteuerbescheid. Bitte senden Sie uns ein Mail an office@consensio.at. Meine Mitarbeiterin wird ihnen den letztveranlagten Bescheid spätestens am folgenden Werktag zusenden.

b) Sollten Sie den Antrag nicht selbst stellen können (kein Internet) oder nicht wollen, so können wir dies für Sie machen. Rechnen Sie bitte mit Kosten von netto 60 EUR. Der Ablauf stellt sich in diesem Fall wie folgt dar:

  • Wir füllen den Antrag aus, dieser wird uns per Mail zugesendet.
  • Sie unterschreiben den Antrag
  • Der unterschriebene Antrag wird von uns hochgeladen

3. Zweifelsfragen:

In den Förderrichtlinien für den Härtefonds , Stand 27.03.2020, gibt es zahlreiche Zweifelsfragen. Auch sieht dieser zB keine Unterstützung vor, wenn das Einkommen aus dem letztveranlagten Bescheid unter der Geringfügigkeitsgrenze von EUR 5.527,92 p.a. gelegen ist, was dem Förderzweck nicht entspricht, da (auch "gesunde") Unternehmen Verlustjahre haben können. Auch der Ausschluss auf Grund einer Mehrfachversicherung scheint unlogisch und wird bereits medial diskutiert.

Es ist daher mit einer Nachbesserung in den nächsten Tagen zu rechnen.

 

4. Grundvoraussetzungen für Phase 1 zusammengefasst:

  • Wirtschaftlich signifikanten Bedrohung durch COVID-19
  • Pflichtversicherung in der Krankenversicherung bei der SVS (für selbständige Tätigkeit)
  • Nettoeinkommen maximal 33.812 Euro (Wert lt. WKO, steht so nicht in Richtlinie!)

Für Phase 2 sind die Richtlinien noch in Ausarbeitung. Der Zuschuss wird max. 2.000 Euro pro Monat auf maximal 3 Monate betragen. Der Zuschuss richtet sich nach der Höhe der Einkommenseinbuße.

 

Zuletzt noch ein Wort zum 15-Mrd-Nothilfsfonds , wie dieser funktionieren wird:

Dieser Krisenfonds soll für direkt betroffene Branchen, wie etwa den Handel oder die Gastronomie zur Verfügung stehen und eine Mischung aus Kredit und Zuschuss sein. Zunächst könne man maximal die Quartalsumsatzsumme (max. € 120 Mio) als Kredit mit günstigen Zinsen (die in der Steiermark vom Land übernommen werden sollen) beantragen und nach einem Jahr soll die tatsächliche Schadenshöhe festgestellt werden. Als Schaden sollen die angefallenen Betriebskosten (ohne Personalkosten) gelten, diese werden bis max. iHv von 75 % des Kredites ersetzt. Der Restbetrag verbleibt bleibt als rückzahlbarer Kredit. Voraussetzung ist, dass die Unternehmen vor Beginn der Krise "gesund" waren.

Weitere Details zu diesem Fonds sollen im Laufe der nächsten Woche folgen.

 

In jedem Fall können Sie sich jederzeit an mich wenden (telefonisch oder per E-Mail; bitte nicht per SMS oder WhatsApp). Skype-Besprechungen sind ebenfalls möglich, bitte jedoch telefonisch vereinbaren.

Ihr Steuerberater in Eibiswald - Mag. Thomas Fiebich

 

> conSensio auf Facebook >

conSensio - Ihr Steuerberater in Eibiswald conSensio auf Facebook

 

Impressum:

Firma: conSensio Steuerberatung Mag. Thomas Fiebich GmbH
Standort: 8552 Eibiswald 324, Österreich
Firmenbuch: FN 279570 h, Landesgericht für ZRS Graz
Kontakt: office@consensio.at -- Internet: www.consensio.at -- Tel 03466 423240

 

Informationen zu diesem Newsletter / Haftungsausschluss:

Dieser Newsletter ist ein Service für unsere Kunden und Geschäftspartner.

Mit diesem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen aus dem Bereich Steuern, Abgaben und sonstige für Unternehmen wichtige Bereiche; weiters informieren wir über Neuerungen aus unserer Kanzlei. Wir haben den Inhalt mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, bitten jedoch um Verständnis dafür, dass wir keinerlei Haftung für Rechtsfolgen aus darin enthaltenen Informationen oder auf Grund unterlassener Informationen übernehmen können. Bitte beachten Sie, dass dieses Service keine individuelle Beratung ersetzen kann.

Sie erhalten diesen Newsletter auf Grund Ihrer ausdrücklichen Anforderung, einer Business to Business Geschäftsbeziehung oder wenn Ihre Daten aufgrund einer Dienstleistung, welche wir für Sie erbringen durften, in unserer Kundenkartei gespeichert sind.

Sollten Sie kein Interesse mehr am Empfang künftiger Newsletter haben, können Sie diesen jederzeit abbestellen. Klicken Sie dazu auf den untenstehenden Link

 

Informationen zum Datenschutz finden Sie auf www.consensio.at > Datenschutzerklärung

 

conSensio Newsletter abbestellen für E-Mail-Adresse [EMail]

Diese Seite drucken...